Die Ideologie

Der Rassismus
Der Rassismus ist die Unterscheidung Menschen nach ihrer Rasse. Dass es verschieden Rassen gibt ist zwar korrekt, aber die Ideologie der Nationalsozialisten prägte vor allem auch, die Idee ,es gäbe minderwertige Rassen. Sie, die arische Rasse, sei die einzig wahre, so der Gedanke.

,,Jüdische Weltverschwörung"
Laut der Arier bzw. hauptsächlich Hitler planten die Juden eine große Verschwörung gegen sie.

 

Sozialdarwinismus

Der Sozialdarwinismus ist der Kampf der Rassen. Laut ihrer Ideologie sei der Kampf der Rassen ein Naturgesetz und die bessere (arische) Rasse würde immer als Sieger hervorgehen.

 

Antisemitismus

Hitler war der Ansicht alle Juden auf der Welt hätten eine so genannte „Weltverschwörung der Juden" im Untergrund geplant und er meinte ebenso das Ziel dieser angeblichen Verschwörung sie die Ausrottung der germanischen Rasse. Die jüdische Rasse hätte allgemein einen parasitären Charakter. (falsch denn: Judentum ist eine Religion, keine Rasse)

Laut Hitler waren die Juden eine minderwertige Rasse und mussten vernichtet werden.

 

Aggressiver Nationalismus / Lebensraum
Die Deutschen müssen sich ihre alten Gebiete (hauptsächlich im Osten) zurückerobern, was nur durch einen Krieg zu erreichen wäre.

Antikapitalismus
Alle Betriebe sollen verstaatlicht werden. Hauptsächlich aber um die Juden zu enteignen und ihnen noch mehr zu schaden.

 

Führerprinzip

Das Führerprinzip bezeichnet das Prinzip, dass der Stärkere sich durchsetzt. Es ist eine antidemokratische Haltung,.

 

Antimarxismus

Hitlers größter politischer Feind waren die Kommunisten. Diese galt es auszurotten. Antimarxismus war der Begriff dafür, denn Marx hatte den Kommunismus als Ideengut „erfunden"

 

Volksgemeinschaft

Die Volksgemeinschaft waren alle diejenigen die der arischen Rasse angehörten und sich mit dem politischen Programm der NSDAP abfinden konnten. Die Volksgemeinschaft diente der Eroberung von Lebensraum als Kampfgemeinschaft.