Deutsche Revolution

Nach dem Einsatz von Tank- und Panzerverbände im Juli 1918 kapitulierten die Soldaten am 8.8.1918 ("Der schwarze Tag des deutschen Heeres"). Erst am 29.9.1918 gestand Ludendorf die Niederlage ein und forderte einen sofortigen Waffenstillstand. Großbritannien wollte jedoch nicht mit dieser deutschen Regierung verhandeln, sondern nur mit einer demokratischen. Also setzte Kaiser Wilhelm II. Prinz Max von Baden als Reichskanzler ein. Doch das reichte Großbritannien noch nicht. Deshalb wurde Ludendorf am 26.10.1918 abgesetzt und der Reichskanzler benötigte ab da das Vertrauen des Reichstags, da dieser nun die Mehrheit gegenüber Wilhelm II. hatte. Diese Bewegung nennt man "Parlamentarisierung".
Nach dem Befehl zum Auslauf der Flotte gegen England und dem darauf folgendem Matrosenaufstand (30.10.1918), bildeten sich in ganz Deutschland Arbeiter- und Soldatenräte. (Russland => Sowjets)
Am 9.11.1918 wurde die Deutsche Republik zweimal ausgerufen (siehe unten).
Am 10.11.1918 dankte schließlich der Kaiser, Wilhelm II., ab und geht ins Exil nach Holland. Am 11.11.1918 um 11 Uhr war dann der Waffenstillstand festgelegt.

 

 

Die Doppelausrufung der Deutschen Republik (9.11.1918)
1) Die demokratische Republik durch Scheidemann, SPD um 13 Uhr:
,,Der Kaiser hat abgedankt. Prinz Max von Baden hat sein Reichskanzleramt dem Abgeordnetem Eber übergeben. Alles für das Volk! Alles durch das Volk! Seid einig, treu und pflichtbewusst! Die Monarchie ist zusammengebrochen. Es lebe das Neue, es lebe die Deutsche Republik!"

2) Die sozialistische Republik durch Liebknecht, Spartakus um 16 Uhr:
,,Parteigenossen! Der Tag der Freiheit ist angebrochen. Vor 70 Jahren stand hier am selben Ort Friedrich Wilhelm IV. und musste vor dem Zug der auf den Barrikaden Berlins für die Sache der Freiheit Gefallenen, vor den fünfzig blutüberströmten Leichnamen seine Mütze abnehmen. Ein anderer Zug bewegt sich heute hier vorüber. Heute steht eine unübersehbare Menge begeisterter Proletarier an demselben Ort, um der neuen Freiheit zu huldigen. Parteigenossen, ich proklamiere die freie sozialistische Republik Deutschland, die alle Stämme umfassen soll, in der es keine Knechte mehr geben wird, in der jeder ehrliche Arbeiter den ehrlichen Lohn seiner Arbeit finden wird. Die Herrschaft des Kapitalismus, der Europa in ein Leichenfeld verwandelt hat, ist gebrochen."

Schaubild zur Doppelausrufung der Republik:



Quelle: 1. CD-ROM ,,Imperialismus und erster Weltkrieg"